Was tun beim Floater? Laser Behandlung effektiv?

Die Frage stellt sich wohl jeder, der mit Augenproblemen zu tun hat. Mich selbst hat es bereits vor einigen Jahren getroffen. Eigentlich war ich gesundheitlich immer noch ganz gut dabei. Dann kam auf einmal der Rückschlag mit Ende 60. Ich hätte echt niemals gedacht, dass meine Augen mir so “früh” Probleme bereiten würden. Aber gut, ich möchte nicht meckern. Nur weil ich jetzt einen Floater bekommen habe, heißt das ja nicht das alle Menschen mit Ende 60 damit konfrontiert sind. Ich glaube ein wenig war ich auch selbst Schuld. Ich saß oft und lange am PC und habe viel bei sehr schlechten Lichtverhältnissen Bücher gelesen. Keine gute Voraussetzung. So nun aber zurück zu meiner Geschichte. Also ich hatte als eines Tages so schwarze Flecken in meinem Sichtfeld. Ich wusste erst gar nicht was los ist. Erst dachte ich, dass meine Brille Flecken hatte. Doch als ich die putzen wollte, sah ich klar: da war alles sauber. Und sowieso, auch als ich die Brille abnahm, blieben die Flecken. Das hat mir im ersten Moment erstmal einen großen Schreck eingejagt. Zum Glück hatte ich bereits einiges über solche Sehprobleme gelesen (weil ich ja wie gesagt viel gelesen habe). Als ich dann ins Bad ging um bei gutem Licht nochmal alles zu überprüfen, da viel mir auf, dass die Flecken nicht weg gingen und irgendwie auf meinem Auge selbst zu sein scheinen. Ich find sofort an zu googlen. Was konnte man tun? Was hatte ich da im Auge? Begriffe wie Floater, Wimmern, Flecken und Glaskörpertrübung begegneten mir. Ich las von Floater Laser Behandlungen und Vitrektomie. Doch was das genau war, verstand ich erst einige Zeit später. 

Wie geht man damit um?

Ich ging natürlich direkt zum Arzt um mir erstmal erklären zu lassen, was eine Floater Laser Behandlung ist. Dabei kam heraus, dass ich tatsächlich eine Glaskörpertrübung hatte. Das waren diese schwarzen Punkte und Streifen die ich gesehen hatte. In meinem Fall waren es Punkte und Streifen, aber es gibt auch andere mögliche Formen (die im Sichtfeld dann schwarz sind):

  • Spinnennetze
  • ringförmige Formen
  • kringelige Linien
  • schwarze oder graue Punkte
  • fadenartige Linien 

Bei einer Floater Laser Behandlung können diese schwarzen Schatten teilweise oder sogar ganz entfernt werden. Mein Arzt sagte mir, dass ich nun einige Möglichkeiten hatte. Entweder, ich lies die Floater nicht behandeln. Dann würde ich mich nur mit diesen schwarzen Schatten im Alltag arrangieren müssen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte ich dann immer noch eine Floater Laser Behandlung in Betracht ziehen. Dies wäre die dritte Möglichkeit, eine solche Laser-Behandlung durchführen zu lassen. Hierbei gibt es eine Erfolgsquote von bis zu 95 %. Die zweite Variante wäre konservativ schlichte Augentropfen zu verwenden oder spezielle Brillen zu tragen. Dies kam für mich aber nicht in Frage. Als letzte, finale Option steht dann immer noch die Vitrektomie im Raum. 

Floater Laser oder Vitrektomie

In ganz seltenen Fällen reicht eine Floater Laser Behandlung nicht mehr aus. Dann muss zu der wirkungsvollsten Behandlungsmethode gegriffen werden. Die Vitrektomie ist eine Operation. Hierbei wird der gesamte Glaskörper (also das betroffene Auge) entfernt. Also ob das eine Option ist, muss jeder selbst wissen. 

Reageren is niet mogelijk